Welten
7 Wonders
Dobble
Zubehör
Aktuelles
Download-Archiv

Das Schicksal der Republik

Eine Vorschau auf die Clone-Wars-Edition von Star Wars™: The Deckbuilding Game

04.06.2024

Das Schicksal der Republik

Eine Vorschau auf die Clone-Wars-Edition von Star Wars™: The Deckbuilding Game

04.06.2024

 

Es herrscht Krieg! Die Entdeckung der Droidenfabriken auf Geonosis und der plötzliche Einsatz der Klonarmee haben die Klonkriege ausgelöst. Unzählige Kampfdroiden der Separatisten-Allianz stellen sich den Jedi, den Hütern der Galaktischen Republik, als ebenbürtige Gegner entgegen. Während die Republik auseinanderzubrechen droht, blickt die gesamte Galaxis mit Bangen der Zukunft entgegen ...

Fantasy Flight Games und wir freuen uns, die Clone Wars Edition von Star Wars™: The Deckbuilding Game anzukündigen!

Diese Edition stellt die Galaktische Republik der Separatisten-Allianz entgegen und fungiert als eigenständiges Produkt, das auch mit der Originalausgabe kombiniert werden kann. Befehligt ikonische Charaktere aus der Ära der Klonkriege wie Kampfdroiden, Klonkrieger, General Grievous und Obi-Wan Kenobi, während ihr um das Schicksal der Republik kämpft!

 

 

Eine neue Edition

Lasst uns zunächst die Frage beantworten, die allen im Kopf herumschwirrt: Braucht ihr die Originalausgabe von Star Wars: The Deckbuilding Game, um die Clone Wars Edition zu spielen? Die Antwort darauf lautet: Nein! Wie wir oben erwähnt haben, ist die Clone Wars Edition ein eigenständiges Produkt, was bedeutet, dass es das einzige Produkt in der Star Wars: The Deckbuilding Game-Linie sein könnte, das ihr kauft, und ihr habt immer noch alles, was ihr braucht, um das Spiel zu spielen.

In dieser Edition liegt der Konflikt zwischen der Galaktischen Republik und der Separatisten-Allianz. Genauso wie in der Originalausgabe beginnt jeder Spieler das Spiel mit einem Starter-Deck von 10 Karten. Im Fall der Republik beginnst du mit zwei Klontrupplern, sieben Raumfähren der Republik und einem Jedi-Ritter. Auf der Seite der Separatisten findest du zwei B1-Kampfdroiden, sieben Raumfähren der Separatisten und einen Anhänger der Dunklen Seite. Diese Starter-Decks haben die gleiche Verteilung von Effekten und Fähigkeiten wie die Starter-Decks der Originalausgabe, aber hier enden die Gemeinsamkeiten.

Das Galaxis-Deck in der Clone Wars Edition hat 90 brandneue Karten, aufgeteilt in 30 Karten der Republik, 30 der Separatisten und 30 neutrale Karten. Die Republik-Karten konzentrieren sich auf Synergien zwischen Jedi- und Truppler-Einheiten. Zum Beispiel erhalten Einheiten wie AT-RT und Barc-Truppler zusätzliche Effekte, während du eine weitere Truppler-Einheit im Spiel hast, oder Delta-7B es dir erlaubt, die oberste Karte deines Decks aufzudecken und sie zu ziehen, wenn es sich um einen Jedi handelt. Mit Delta-7B könntest du eine Einheit wie Aayla Secura aufdecken und ziehen, die dann all deinen Truppler-Einheiten einen Boost auf ihre Angriffskraft gewährt. Oder, wenn du Glück hast, könntest du Obi-Wan Kenobi aufdecken und nach ihm noch eine weitere Karte aufdecken!

Auf der Seite der Separatisten wollen wir einen größeren Fokus auf den „Verbannen“-Mechanismus legen, insbesondere auf das Verbannen eigener Karten für vorteilhafte Effekte. Zum Beispiel erlaubt dir der B2-Kampfdroide, eine separatistische Karte aus der Galaxis-Auslage zu verbannen, um eine Karte zu ziehen. Ebenso erhälst du den Vulture-Droiden direkt auf die Hand, nachdem du ihn gekauft hast. Der Nachteil dabei ist, dass du ihn verbannen musst, nachdem du mit ihm angegriffen hast. Nach dem Verbannen einer Karte kannst du einen Droideka für etwas gesteigerte Angriffskraft spielen oder die Fähigkeit von Nute Gunray nutzen, eine deiner verbannten Karten zurück ins Spiel zu bringen. Nute Gunrays Fähigkeit ist besonders gut in Kombination mit General Grievous, der es dir ermöglicht, eine Belohnung zweimal zu beanspruchen, wenn er ein Ziel in der Galaxis-Auslage besiegt. Verwende Grievous, um eine Karte aus der Galaxis-Auslage zu entfernen, verbanne eine Droide-Karte aus deiner Hand, um die Belohnung ein zweites Mal zu beanspruchen, und nutze dann die Fähigkeit von Nute Gunray, um diese verbannte Droide-Karte in die Galaxis-Auslage zu legen, damit du sie zurückkaufen kannst!

Da wir gerade über das Verbannen sprechen, ändert diese Erweiterung leicht, wie der „Verbannen“-Mechanismus im Vergleich zur Originalausgabe des Spiels funktioniert. Jetzt werden verbannte Karten nicht mehr in die Spielschachtel zurückgelegt, sondern stattdessen in einen spielspezifischen „Verbannungsstapel“ gelegt. Dies funktioniert fast genauso wie das Entfernen aus dem Spiel, aber jetzt – wie am Beispiel der „Nute Gunray“-Karte gezeigt – können bestimmte Effekte diese Karten wieder ins Spiel bringen. Die effektive Nutzung des Verbannungsstapels ist ein wichtiger Faktor in der Strategie der Separatisten!

Was die neutralen Karten betrifft, findet ihr eine große Mischung aus Halunken, Kopfgeldjägern, Attentätern und Ausgestoßenen. Verwende einen Unterweltkontakt, um dir einen Rabatt auf die nächste neutrale Karte zu sichern, und wenn diese Karte 4 oder mehr kostet, ermöglicht dir Hondo Ohnaka, eine zusätzliche Karte zu ziehen. Der berühmte Kopfgeldjäger Jango Fett kann dir auch eine zusätzliche Karte verschaffen, wenn er ein Ziel in der Galaxis-Auslage besiegt. Außerdem kann er immer auf seine charakteristische Firespray zurückgreifen, wenn er etwas zusätzliche Angriffskraft braucht. Während Jar Jar Binks so durch das Geschehen stolpert, kann er dir ein wenig Macht einbringen und auf seine ganz eigene Weise das Deck des Gegners durcheinanderbringen.

Mix & Match

Wir haben bereits erwähnt, dass dies eine eigenständige Ausgabe von Star Wars: The Deckbuilding Game ist. Wenn ihr jedoch die Originalausgabe des Spiels besitzt, könnt ihr die Elemente dieses Spiels mit denen aus diesem hier kombinieren, um eure eigene einzigartige Erfahrung zu kreieren.

Um eine Partie vorzubereiten, bei dem ihr Editionen mischt, müsst ihr zunächst das Galaxis-Deck jeder Edition nach Fraktionen trennen. Dadurch entstehen 6 Decks mit je 30 Karten: Imperium, Rebellen, Republik und Separatisten sowie 2 Decks mit neutralen Karten (eines pro Edition).

Wählt beide eure Fraktion und nehmt das entsprechende Starter-Deck und die Stützpunkte eurer Fraktion. Von den 2 Decks mit neutralen Karten wird nur eines verwendet (zufällig, wenn ihr euch nicht entscheiden könnt), mischt es mit den Galaxis-Karten eurer gewählten Fraktionen und boom: Fertig ist euer Galaxis-Deck! Alles, was ihr dann tun müsst, ist zufällig zu bestimmen, wer der Startspieler sein wird, und dann beginnt der andere Spieler mit der Macht ganz auf seiner Seite der Machtleiste.

 

 

Ein brandneuer Kampf

Star Wars: The Deckbuilding Game war letztes Jahr ein großartiger Erfolg. Nun ist es zurück – mit brandneuem Look und Thema! Ob ihr die Originalausgabe besitzt oder gerade erst in das Spiel einsteigt, probiert die Clone Wars Edition von Star Wars: The Deckbuilding Game aus, wenn sie diesen August erscheint!

Euer eigenes Exemplar der Clone Wars Edition von Star Wars: The Deckbuilding Game könnt ihr ab sofort bei eurem Spieleladen vorbestellen!

ImpressumDatenschutzAGB

Folge uns